Mitglieder-Rundbrief Dezember 2013

Sonntag, 1. Dezember 2013 17:53 von

LIebe Mitglieder im Schulverein am Gymnasium Grafing!

Vielen Dank, dass Sie dem Schulverein die Treue halten und durch Ihre Mitgliedsbeiträge der Schule, den Schülern und damit dem Umfeld Ihrer Kinder das „Etwas mehr“ ermöglichen.

Die Mitgliederzahl sinkt kontinuierlich: Waren es Mitte 2008 noch 533 Mitglieder, so haben wir gerade eben – nach der Abitur-Austrittswelle im Sommer – die 400 unterschritten und stehen derzeit bei 390 Mitgliedern. Neu-Mitgliedschaften können die Austritte nach dem Abitur leider immer weniger kompensieren. Dabei wäre es gar nicht nötig, nach dem Abitur aus dem Schulverein auszutreten – „seiner“ Schule kann man auch nach dem Abi noch Gutes tun. Zum Glück haben wir unter den Mitgliedern sogar auch Schüler des letzten Abi-Jahrgänge.

Aber SIE betrifft dies ja eigentlich nicht – Sie sind ja dabei, und Sie interessiert sicher viel mehr, was der Schulverein auch mit Ihren Beiträgen so macht.

Der Schulverein initiiert keine eigenen Projekte (was wir als Eingriff in das Schulleben sehen würden), sondern fördert Projekte, die in Form von Anträgen aus der Lehrerschaft an den Verein herangetragen werden. Wir bemühen uns dabei, die jährlich ausgeschütteten Fördersummen an die eingenommenen Mitgliedsbeiträge anzulehnen und Rücklagen zu schonen. Zudem sehen wir bauliche Maßnahmen, etwa die Umgestaltung des Schulhofes, in erster Linie als Aufgabe des Sachaufwandsträgers (Landratsamt) und wollen dort nicht tätig werden.

Förderanträge kommen immer weniger aus den klassischen, zentralen Schulfächern und Fachbereichen wie etwa Sprachen oder Naturwissenschaften – wir freuen uns, dass diese Bereiche mit staatlichen Mitteln bereits optimal ausgestattet sind.

Förderanträge kommen hingegen aus den Bereichen, die die Schüler neben den zentralen Schulfächern AUCH besuchen – und die zu Aushängeschildern unserer Schule geworden sind: Kunst, Foto-Studio und Fotolabor, Orchester „Grafinger Jugendorchester“ (GJO) und Bewegungskünste „Movimento“.
Derartig große Projekte, wie es das GJO mit Hedi Gruber und „Movimento“ mit Stefan Eberherr geworden sind, benötigen größere Summen, als sie aus den Projekten selbst heraus aufgebracht werden können – für das „Etwas mehr“ sorgt dann der Schulverein. Zudem verzeichnet gerade der Bereich Musik mit Gruppen und Wahlkursen im Bereich „Percussion“ einen hohen Teilnehmer-Zuwachs – die Instrumente schaffte der Schulverein an. So wird uns demnächst ein „Trommel-Orchester“ (Drumline) mit flexiblen und mobilen Auftrittsmöglichkeiten erfreuen.

Im Jahresbericht zum Schuljahresende 2012-13 (hängt an) finden Sie eine Zusammenstellung unserer Tätigkeiten im letzten Jahr.
Und natürlich auch auf unserer Webseite www.schulverein-gg.de oder der Facebook-Seite www.facebook.com/schulverein.

Unsere Vorstands-Sitzungen sind öffentlich – kommen Sie doch mal!
Die nächsten Sitzungen sind an folgenden Terminen:
Di., 21.1.14
Mi., 9.4.14
Di., 3.6.14
jeweils 19:30 Uhr

Die wichtigste Sitzung des nächsten Jahres ist unsere Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands am 22.10.14.

Ich selbst werde mich nach 12 Jahren Tätigkeit im Schulverein nicht mehr zur Wahl stellen.
Wollten Sie nicht immer schon im Vorstand des Schulvereins mitmachen? Kommen Sie in unsere Sitzungen, sehen Sie sich die Arbeit des Schulvereins aus der Nähe an – und vielleicht verspüren Sie Lust, die Schule Ihrer Kinder auch dadurch zu unterstützen, dass Sie auf eine Position im Vorstand des Schulvereins kandidieren, vielleicht sogar gleich für den Vorsitz.

Viele Grüße – und bis bald in einer Sitzung des Schulvereins!
Karl Obermayr
(Vorsitzender des Schulvereins)